superbanner image
skybanner image

Übersicht News

Überblick › 15. Oktober 2013

Neue Technologien in der neurologischen Rehabilitation auf dem Vormarsch

Auf dem 5. Internationalen Neurorehabilitations Symposium (INRS) trafen sich Ende September Experten aus aller Welt an der ETH Zürich für einen interdisziplinären Austausch über die Integration neuer Technologien in den klinischen Alltag.

Schwerpunkt des dreitägigen Symposiums waren neue Technologien in der neurologischen Rehabilitation und ihre erfolgreiche Integration in den klinischen Alltag. Die unterschiedlichen Aspekte dieser hochaktuellen Thematik wurden in zahlreichen Workshops und Vorträgen aufgegriffen und stießen auf reges Interesse der rund 460 Teilnehmer aus 39 Ländern.

Das Fazit der Wissenschaftler: Neue Technologien und insbesondere die Robotik haben heute ihre Berechtigung als Therapieform in der neurologischen Rehabilitation und sind gut in den klinischen Alltag integrierbar. Auch in Zukunft werden neue, effiziente Therapieformen eine wichtige Rolle spielen und als Hilfsmittel in der Rehabilitation einen immer größeren Stellenwert einnehmen. Eine große Herausforderung für die Zukunft, so befinden die Fachleute, sei weiterhin die Finanzierbarkeit von robotischer Therapie, die mit wachsender Akzeptanz und Integration im klinischen Umfeld ein wichtiger Diskussionspunkt bleiben werde.