superbanner image
skybanner image

Übersicht News

Überblick › 13. März 2014

V.l.n.r.: Werner Dierolf (ZVOS), Matthias Bauche (BIV-OT), Uwe Breuer (VDZI), Marianne Frickel (biha), Thomas Truckenbrod (ZVA)

5 Präsidenten und 26 Spitzensportler – Gesundheitshandwerke auf der IHM

Die (Vize-)Präsidenten der fünf Gesundheitshandwerke können sich dem Motto der diesjährigen Internationalen Handwerksmesse München (IHM) „Können kennt keine Grenzen“ nur anschließen.

Ihr Handwerk verhilft Patienten zu Höchstleistungen. So zeigt der BIV-OT unter anderem, auf welch unterschiedlichen Füßen Menschen Erfolge erzielen und über ihre Grenzen hinaus gehen. Hierzu haben 26 prominente Sportler am Stand der Gesundheitshandwerke ihre Fußabdrücke hinterlassen – dabei sind u. a. die New Yorker Phantoms (1. Bundesliga Basketball) und Paralympionik Sebastian Iwanow (Gold in 100 m Freistil).
Die Gesundheitshandwerke präsentieren sich 2014 auf der IHM unter dem Motto „demografischen Wandel gemeinsam meistern“. In Kooperation mit dem BMWi erläutern sie, wie sich ihr Handwerk den Anforderungen einer modernen Patientenversorgung angesichts steigender Lebenserwartung, sinkender Geburtenrate und dem chronischen Kostendruck der Sozialkassen stellt. 

Besucher können die Gesundheitshandwerke noch bis zum 18. März auf der IHM am dem Stand des BMWi in Halle C2 am Stand 578 besuchen.