superbanner image
skybanner image

Übersicht News

Überblick › 8. Januar 2019

Alf Reuter, Geschäftsführer der OTZ-Lichtenau, nimmt die offizielle Auszeichnung als „Akkreditierter Studienort“ von Dr. Ann-Kathrin Hömme, Leiterin des BUFA-Studiengangs, entgegen. (Foto: Abel)

OTZ Lichtenau ausgezeichnet als „Akkreditierter Studienort“

Dr. phil. Ann-Kathrin Hömme, Leiterin des Studiengangs Orthopädie- und Rehabilitationstechnik in Dortmund, überreichte die Zertifizierung zum „Akkreditierten Studienort“ an Alf Reuter, Geschäftsführer der OTZ - Orthopädietechnisches Zentrum Lichtenau GmbH.

„Ich freue mich sehr über die Auszeichnung der OTZ-Lichtenau. Die Qualität der Versorgung lebt davon, das akademisch erworbene Wissen auch praktisch am Patienten anwenden zu können. Dies kann nicht intensiv genug geschehen. Wie auch bei der klassischen Ausbildung,  freuen wir uns darauf, die Erfahrung unseres Teams in der Patientenversorgung mit den künftigen Bachelor- und Masterabsolventen teilen zu können“, so Reuter zur Akkreditierung seines Betriebes als künftigen BUFA-Studienort. Ausgezeichnet wird der Betrieb für seine Unterstützung des Studiengangs Orthopädie- und Rehabilitationstechnik. Um den Titel „Akkreditierter Studienort“ zu erhalten, muss ein Unternehmen mehrere Kriterien erfüllen. Dazu zählen bestimmte Voraussetzungen und Verpflichtungen in Ausbildung und Lehre, im Bereich der Patientenversorgung und der Forschung. Der Studiengang basiert auf einer Kooperation zwischen dem Fachbereich Informationstechnik der Fachhochschule Dortmund (FH Dortmund), der Bundesfachschule für Orthopädie-Technik (BUFA) und dem Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik (BIV-OT).

 

OTZ - Orthopädietechnisches Zentrum Lichtenau GmbH

OTZ  versorgt an 5 Standorten, davon zwei Klinikwerkstätten, und beschäftigt ca. 50 Mitarbeiter (7 Meister, davon eine Bachelor-Absolventin und 5 Auszubildende)

Spezialitäten: Wirbelsäulenversorgung, Prothetik, Versorgung von Querschittverletzten, Kinderorthopädie-Technik