superbanner image
skybanner image

Übersicht News

Überblick › 2. Februar 2017

Mit der BeBionic-Hand (links im Bild) bietet Ottobock Anwendern eine Alternative zur Michelangelo-Hand. Foto: Ottobock Healthcare GmbH

Ottobock erweitert Armprothetik-Sortiment

Der Hilfsmittelhersteller hat die multiartikulierte Hand „BeBionic“ von Steeper gekauft und will damit auf die modernen Anforderungen von Prothesenträgern eingehen.

Anfang Februar hat Ottobock sein Produktportfolio um eine multiartikulierte Hand erweitert. BeBionic heißt das Produkt, das ab sofort vom britischen Medizintechnikunternehmen Steeper in die Produktpalette des Duderstädter Herstellers übergeht. „Mit der Übernahme der BeBionic-Hand begegnen wir einer neuen Generation von Anwendern“, wird Prof. Hans Georg Näder, Vorsitzender der Geschäftsführung und Geschäftsführender Gesellschafter der Ottobock Healthcare GmbH, in einer Pressemitteilung zitiert.

Denn während sich die bereits erhältliche Michelangelo-Hand durch kraftvolle Griffvarianten auszeichnet, liegt der Vorteil der BeBionic-Hand in der Vielfalt der Griffmuster. So ist zum Beispiel eine Alleinstellung des Zeigefingers möglich.

Nach einer kurzen Übergangsphase wird der Vertrieb der Handprothese ab dem 1. Mai 2017 exklusiv über Ottobock gesteuert.