superbanner image
skybanner image

Die ORTHOPÄDIE TECHNIK thematisiert über das Jahr verteilt mehr als 30 Produktgruppen des Hilfsmittelverzeichnisses, die dahinterstehenden Krankheitsbilder sowie neueste Versorgungskonzepte. Mit verschiedenen Suchfeldern können Sie hier nach allen Fachartikeln seit 2012 suchen. Durch Anklicken des Titels wird eine Kurzzusammenfassung des Beitrags in Deutsch und Englisch angezeigt.

„Serious Gaming“ zur Verbesserung der Funktion der oberen Extremitäten von Kindern mit unilateraler Zerebralparese

Autoren: Aarts, Pauline
Co-Autoren: Jakobs, K.; van den Heuvel, R.; Beijer, L.
Rubrik: Kinder-Reha
Ausgabe: 1/2020
Seiten: 28-33
Jahrgang: 71
Schlüsselwörter: Zerebralparese, Leap- Motion-Controller, Rehabilitation, obere Extremität

Abstract

Die fortschreitende Digitalisierung ermöglicht zahlreiche neue Therapieansätze im Bereich Rehabilitation. In der Sint Maartenskliniek im niederländischen Nimwegen, einem Krankenhaus mit Fokus auf Haltung und Bewegung, wurde im Jahr 2018 die Studie „Virtual Reality for Rehabilitation“ (VR4REHAB) initiiert. Aus der engen Zusammenarbeit mit einem europäischen Konsortium, das sich auf die gemeinsame Entwicklung und Evaluierung von Hilfsmitteln für die Rehabilitation auf der Basis von Virtual Reality konzentriert, sind bereits einige neue Reha- Ideen hervorgegangen. Eine dieser Innovationen ist das „Leap-Motion- Controller-basierte Training (LMCBT)“. Der Controller des Herstellers Leap Motion, ein Eingabegerät zur Gestensteuerung eines Computers, ermöglicht die Nutzung sogenannter „Serious Games“ – also digitaler Spiele, die nicht vorrangig der Unterhaltung dienen, sondern eine therapeutische Funktion haben – als Methode zur Verbesserung der Funktion der oberen Extremitäten bei Kindern mit unilateraler Zerebralparese (CP). In diesem Artikel wird anhand der Ergebnisse einer explorativen Studie die generelle Durchführbarkeit und Evaluation von LMCBT in der Praxis diskutiert.

Advancing digitalisation makes many new treatment approaches in rehabilitation possible. In Sint Maartenskliniek in Nimwegen, the Netherlands, a hospital specialis- Fortseting in posture and movement, the “Virtual Reality for Rehabilitation” (VR4REHAB) study was initiated in 2018. Some novel rehabilitation concepts have already emerged from the close collaboration with a European consortium focussing on the joint development and evaluation of rehabilitation aids based on the concept of virtual reality. One of these innovations is “Leap Motion Controller-based training (LMCBT)”. The controller made by Leap Motion, an input device for controlling a computer through hand movements, makes it possible to use what are called “serious games” – i.e. digital games that are used not only for entertainment but also as a therapy device – to improve upper limb function in children with unilateral cerebral palsy (CP). This article discusses the overall feasibility of LMCBT in practice based on the results of a feasibility study.

Fachartikel bestellen!

Bestellung per E-Mail

Weitere Features befinden sich im Aufbau!