superbanner image
skybanner image

Die ORTHOPÄDIE TECHNIK thematisiert über das Jahr verteilt mehr als 30 Produktgruppen des Hilfsmittelverzeichnisses, die dahinterstehenden Krankheitsbilder sowie neueste Versorgungskonzepte. Mit verschiedenen Suchfeldern können Sie hier nach allen Fachartikeln seit 2012 suchen. Durch Anklicken des Titels wird eine Kurzzusammenfassung des Beitrags in Deutsch und Englisch angezeigt.

Anpassung thermoplastischer Vorfußprothesen zum Ausgleich von Umfangs- und Formänderungen beim diabetischen Fußstumpf

Autoren: Jauch, Peter
Rubrik: Diabetes
Ausgabe: 4/2019
Seiten: 48-51
Jahrgang: 70
Schlüsselwörter: thermoplastische Vorfußprothese, diabetischer Fußstumpf, Bona-Jäger, Chopart

Abstract

Die Versorgung von Diabetikern mit Fußprothesen gehört zunehmend zum Alltag in den Orthopädie-Technik- Betrieben. Die abnehmende Zahl von Majoramputationen führt zu einer Verschiebung im Versorgungsalltag – weg von Unterschenkelstümpfen, hin zu Fußstümpfen. Die Orthopädie-Technik benötigt deshalb Prothesenkonzepte für den diabetischen Fußstumpf, die ein möglichst physiologisches Gehen erlauben und gleichzeitig den Stumpf so betten, dass die Druck- und Scherkräfte deutlich reduziert werden. Der diabetische Fußstumpf benötigt aber auch ein deutliches Mehr an Betreuung: Die Wundheilung ist oft noch nicht vollständig abgeschlossen, die eingeschränkte Sensibilität macht die Anproben aufwendiger, und die Stumpfumfangsschwankungen bedürfen eines Schaftsystems, das mit geringem Aufwand nachzupassen ist. In diesem Beitrag werden die Konstruktion und die speziellen Materialeigenschaften einer thermoplastischen Vorfußprothese vorgestellt. Anhand von Fallbeispielen zweier Patienten, die mit Vinyl-Vorfußprothesen mit thermoplastischen Schäften versorgt wurden, werden typische Problemlösungen bei der Anpassung der Prothese an Stumpfumfangs- und -formänderungen im Laufe der Tragezeit beschrieben.

Fitting diabetics with foot prostheses is becoming increasingly routine in orthopaedic technology workshops. The drop in the number of major amputations has led to a shift in fitting routine – fewer lower leg prostheses and more forefoot prostheses. Orthopaedic technology therefore needs prosthesis concepts for the diabetic residual foot that enable as physiological a gait as possible while simultaneously bedding the residual limb so that pressure and shear forces are considerably reduced. The diabetic residual foot also requires considerably more care: Wound healing is often not fully completed, limited sensation complicates trial fitting, and fluctuations in the circumference of the residual foot require a socket system that can be easily adjusted. This article describes the design and special material properties of a thermoplastic forefoot prosthesis. Using case studies of two patients who were fitted with vinyl forefoot prostheses with thermoplastic sockets, solutions for typical problems in adapting the prosthesis to changes in the circumference and shape of the residual foot during the time it is worn are presented.

Fachartikel bestellen!

Bestellung per E-Mail

Weitere Features befinden sich im Aufbau!