superbanner image
skybanner image

Die ORTHOPÄDIE TECHNIK thematisiert über das Jahr verteilt mehr als 30 Produktgruppen des Hilfsmittelverzeichnisses, die dahinterstehenden Krankheitsbilder sowie neueste Versorgungskonzepte. Mit verschiedenen Suchfeldern können Sie hier nach allen Fachartikeln seit 2012 suchen. Durch Anklicken des Titels wird eine Kurzzusammenfassung des Beitrags in Deutsch und Englisch angezeigt.

Das Potenzial der systematischen Gang- und Bewegungsanalyse im interdisziplinären Kontext

Patient nach Schädel-Hirn-Trauma (SHT) mit Fußschmerz – ein Fallbericht

Autoren: von Klot, Wiebke
Rubrik: Ganganalyse
Ausgabe: 3/2019
Seiten: 32-40
Jahrgang: 70
Schlüsselwörter: Schädel-Hirn-Trauma, O.G.I.G.-Programm, videogestützte Gang- und Bewegungsanalyse, Physiotherapie

Abstract

Patienten, bei denen ein Schädel- Hirn-Trauma bereits einige Jahre zurückliegt, arrangieren sich im Alltag häufig sowohl mit den funktionellen Defiziten als auch mit möglichen Schmerzsituationen, insbesondere nachgescheiterten Behandlungsversuchen. Der Grund für frustrane Therapien liegt aber nicht immer in der pathologischen Situation des Betroffenen, sondern bisweilen in einer unzureichenden Analyse der funktionellen Defizite und dementsprechend insuffizienter Therapieplanung. An dieser Stelle kann das Programm der Gang- und Bewegungsanalyse der Observational Gait Instructor Group (O.G.I.G) die Planung unterstützen und die Dokumentation des Behandlungserfolges erleichtern. Das Potenzial dieser Methode wird exemplarisch an einem Fallbeispiel dargestellt.

Patienten, bei denen ein Schädel- Hirn-Trauma bereits einige Jahre zurückliegt, arrangieren sich im Alltag häufig sowohl mit den funktionellen Defiziten als auch mit möglichen Schmerzsituationen, insbesondere nachgescheiterten Behandlungsversuchen. Der Grund für frustrane Therapien liegt aber nicht immer in der pathologischen Situation des Betroffenen, sondern bisweilen in einer unzureichenden Analyse der funktionellen Defizite und dementsprechend insuffizienter Therapieplanung. An dieser Stelle kann das Programm der Gang- und Bewegungsanalyse der Observational Gait Instructor Group (O.G.I.G) die Planung unterstützen und die Dokumentation des Behandlungserfolges erleichtern. Das Potenzial dieser Methode wird exemplarisch an einem Fallbeispiel dargestellt.

Fachartikel bestellen!

Bestellung per E-Mail

Weitere Features befinden sich im Aufbau!