superbanner image
skybanner image

Suche nach und in Artikeln der Fachzeitschrift ORTHOPÄDIE TECHNIK

Die Auswirkungen einer Beckenkompressionsorthese auf das Gleichgewichtsvermögen bei Patienten mit chronischen Schmerzen im Bereich des Iliosakralgelenks

Autoren: Sichting , Freddy
Co-Autoren: Büttner, C.
Rubrik: Rumpforthetik
Ausgabe: 1/2019
Seiten: 18-21
Jahrgang: 70
Schlüsselwörter: Beckenkompressionsorthese, Iliosakralgelenkschmerzen, sensomotorische Kontrolle

Abstract

Patienten mit Schmerzen im Bereich des Iliosakralgelenks (ISG) leiden oftmals auch unter Störungen des Gleichgewichts, wofür eine veränderte sensomotorische Kontrolleverantwortlich gemacht wird. Ein konservativer Therapieansatz ist die Beckenkompressionsorthese, welche die Beckenstrukturen stabilisieren sowie entlasten soll und zudem die motorische Kontrolle beeinflusst. Vor diesem Hintergrund wurde die Auswirkung einer Beckenorthese auf das Gleichgewicht von ISG-Patienten untersucht. Die Ergebnisse zeigen eine Minderung der Center-of-Pressure- (CoP-)Strecke um 7,9 %, was für eine verbesserte Gleichgewichtsfähigkeit durch das Tagen der Orthese spricht. Die Wirkung der Beckenkompressionsorthese ist damit ein Indiz für die Unterstützung des sensomotorischen Theoriemodells.

Sacroiliac joint (SIJ) patients often also suffer from impaired balance, which is assumed to be due to changes in sensory-motor control. One conservative treatment strategy is a pelvic compression belt that stabilises and relieves the pelvic structures and enhances motor control. The aim of this study was to investigate the effect of a pelvic compression belt on balance response in SIJ patients. The results show a reduction of 7.9 % in the centre of pressure (CoP) excursion when the belt is worn, indicating enhanced balance control. The effect of the pelvic compression belt thus supports the sensory-motor control theory.

Fachartikel bestellen!

Bestellung per E-Mail

Weitere Features befinden sich im Aufbau!