superbanner image
skybanner image

Thuasne Deutschland GmbH

Optimale Versorgung durch neue Orthesen und Epithesen

Thuasne Deutschland (Burgwedel) hat sein Sortiment erneut um eine Vielzahl von Produkten erweitert, die das Unternehmen auf der OTWorld vorstellt. Die Knieorthese „Genu PFS Promaster“ verstärkt die mit dem Designpreis „Red Dot“ ausgezeichnete Orthesenlinie. Sie wurde zusammen mit Ärzten, Technikern und Therapeuten zur Behandlung des patellofemoralen Schmerzsyndroms entwickelt. Die Knieorthese verfügt über ein individuell einstellbares Patella-Zugsystem, wodurch sich ein gleichmäßiger Druck von lateral auf die Patella generieren lässt. Die anatomisch geformte Patella-Pelotte unterstützt die Bewegungsführung. Flache, seitlich integrierte Gelenke mit Extensionsanschlag stabilisieren darüber hinaus das Kniegelenk. Somit korrigiert und sichert die Orthese nach Herstellerangaben den Patellagleitweg, reduziert Schmerzen und entlastet. Optimale Passform garantiert das für alle Bandagen der Produktlinie typische 3-D-Gestrick. Neu sind beidseitige innenliegende Anziehhilfen. Ein Wadengurt sorgt für einen sicheren Sitz und minimiert zudem das Rutschen der Orthese. Beigelegte Übungen helfen, Stabilität und Funktion des Kniegelenks zu trainieren.

Handgelenksversorgungen mit „Boa®“-Technologie bietet die Orthese „Ligaflex Pro“ für Indikationen wie Distorsionen oder posttraumatische Reizzustände. Die volar integrierte Stabilisierungsschiene und die dorsal eingesetzten Stabilisierungsstäbe immobilisieren das Handgelenk sowohl in der Flexion und Extension als auch in der Ulnar- und Radialabduktion. Durch das innovative und flexible Zug- und Verschlusssystem mit „Boa®“-Technologie lässt sich die Orthese laut Hersteller einfach an- und ablegen sowie mühelos an unterschiedliche Schwellungszustände anpassen. Ein Klettverschluss ermöglicht schnelles Öffnen und Schließen an jeder Stelle. Die Orthese ist universal für links und rechts verwendbar. Mit nur zwei Größen werden Handgelenksumfänge von 13 bis 23 Zentimetern versorgt.

Besondere Anschmiegsamkeit zeichnet die Brustepithese „Silima® Soft & Light Super Soft“ aus. Die extra weiche Leichtepithese für die Versorgung nach Mamma-Ablatio empfindet das Bewegungsverhalten der natürlichen Brust noch besser nach. Um dem geschmeidigen Brustgewebe möglichst nahezukommen, wurde ein Leichtsilikonkern mit einer Schicht weichen Silikongels umhüllt. Das dreischichtige Modell schmiegt sich ohne Druck an die Brustwand an und eignet sich nach Herstellerangaben daher bestens bei empfindlichem Narbengewebe. Die Epithese ist erhältlich im Cup Standard A/B und in den Größen 1 bis 11.

www.thuasne.de