superbanner image
skybanner image

Keep Walking Project S. L.

Femur-Implantat für mehr Lebensqualität

Das Implantat „Keep Walking Femoral“ ist eine Entwicklung aus Spanien (Valencia) und eignet sich für Patienten mit Amputation einer unteren Extremität auf Femurebene, die eine mit einem Schaft ausgerüstete Prothese nutzen oder nutzen werden.

Durch das Implantat kann der Stumpf distal belastet werden, es verbessert laut Hersteller die Gehfähigkeit der Patienten und reduziert oder beseitigt die Notwendigkeit technischer Hilfen. Der Komfort des Anwenders wird erhöht, und auch Propriozeption und Prothesenkontrolle sollen verbessert werden. Das Ergebnis: längere Tragezeiten der Prothese und mehr Lebensqualität. Das Implantat stellt darüber hinaus die Knochenmaterialdichte des Oberschenkels wieder her, die in der Regel mittelfristig nach einer Amputation sinkt und das Risiko eines Oberschenkelhalsbruchs erhöht. Das Implantat eignet sich für alle Arten von TF-Amputationen und erweist sich laut Hersteller vor allem für ältere Menschen mit Gefäßerkrankungen als besonders vorteilhaft. Sie sollen aktiver werden und dadurch ihren Gesundheitszustand verbessern können.

www.implantekeepwalking.es