superbanner image
skybanner image

Digitaler Co-Therapeut kontrolliert Reha

Eine umfassende Kontrolle, direktes Feedback und damit eine intensivere Betreuung in der Rehabilitation nach Unfall oder Erkrankung – dies verspricht ein neuer digitaler Co-Therapeut. Das Assistenzsystem, das von Nachwuchsforschern an der Technischen Universität Chemnitz entwickelt wurde, ist als Demoversion diesen November auf der Medizintechnikmesse Medica vorgestellt worden. Mittels Sensortechnologie analysiert es die von einem Probanden ausgeführten Übungen in Echtzeit. Zum Einsatz kommt dabei ein Verbund aus einem Tiefen- und einem Infrarotsensor.

Über ein Display meldet der E-Coach dem Trainierenden unmittelbar zurück, ob die Bewegungen exakt oder ob Korrekturen nötig sind. So gibt er bei Fehlern konkrete Anweisungen wie „Oberkörper gerade!“ oder „Knie anwinkeln!“, was von einer animierten Figur im Display gespiegelt wird. Auf diese Weise wird verdeutlicht, wenn sich mit der Zeit Fehler bei der Ausführung eingeschlichen haben. Mit dem E-Coach soll die Qualität des Trainings erhöht und der Erfolg der Behandlung gesteigert werden, insbesondere dann, wenn aufgrund mangelnder Personalressourcen kein Therapeut zur Eins-zu-Eins-Betreuung anwesend ist. Eine automatisierte Dokumentation des Verlaufs ermöglicht es, die Effizienz der Übungseinheit zu beurteilen.

Im nächsten Jahr finden erstmals klinische Tests des Prototyps mit Patientinnen und Patienten in der Chemnitzer Rehabilitationseinrichtung der Admedia Reha GmbH statt. „Ziel ist es, die Mensch-Maschine-Schnittstelle sowie die Integration in den klinischen Alltag zu optimieren und die Praxistauglichkeit zu evaluieren“, so Julia Richter von der Nachwuchsforschergruppe AssiSt (Assistierte Bewegungskontrolle in der Rehabilitation durch intelligente Sensortechnologie). Der Europäische Sozialfonds (ESF) und der Freistaat Sachsen unterstützen das Projekt, das seit September 2015 und noch bis August 2018 läuft. Ziel des interdisziplinären Teams aus Ingenieurs- und Sportwissenschaftlern sowie Informatikern ist die Unterstützung des Rehabilitationsprozesses mit Hilfe optischer Sensoren.